Kommentar:
Name:
E-Mail-Adresse:
 



Bisher schrieben:


Barbara Drescher Layman ( bjdlayman@hotmail.com ) schrieb am 27.07.2016
Hallo. Minamen ist Barbara (DRESCHER) Layman. Meine groseltern Johann Lecher *12.12.1883 H#152 und Magdalena Wagner *05.10.1885 H#164 ausanderung Philadelpha, Pennsylvania, USA 1903 and 1905.

O 19.01.1909 Pennsylvania, USA.




Es war eine Überraschung und spannend den Ort ihrer Geburt zu finden und ihrer Familien und meine zu lernen.

Ist es möglich, Fotos von den Häusern zu bekommen , in dem sie geboren wurden und gelebt ?



Vorstand ( newsletter@neubeschenowa.de ) schrieb am 03.04.2015
Liebe Freunde der Heimatortsgemeinde Neubeschenowa,

glückliche und friedliche Osterfeiertage wünscht der Vorstand allen Besucher dieser Seite.


Anni Zornek ( anniundhans@gmx.de ) schrieb am 03.01.2015
Liebe Landsleute,

wir wünschen euch ein Jahr 2015 voller Glück,Ervolg und Gesundheit.

Anni und Hans Zornrk


Schneider Harald ( dirty-harry.65@t-online.de ) schrieb am 01.01.2015
Hallo und schöne Grüße an alle Bschenwarer,wünsche noch ein frohes und gesundes Neujahr. Übrigens mein Geburtsjahr ist 1965.


Vorstand ( ah-e.mayer@web.de ) schrieb am 26.12.2014
Frohe und besinnliche Weihnachtsfeiertage sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht der Vorstand allen Besuchern dieser Seite.


Helmuth Ganzer ( Helmuth.Ganzer@gmx.de ) schrieb am 28.12.2013
Da mein Opa auch aus Neubeschenowa kam schaue ich auch mal ab und zu bei Euch rein.
Schöne Homepage!
-War auch öfters mal in Neubeschenowa.
Ich grüsse alle Neubeschenowaer und Ihr dürft gerne auch mal bei uns reinschauen:

http://www.sankt-andres.homepage.t-online.de/

Gruß,
Helmuth Ganzer.


Diana Marx ( diana.marx@t-online.de ) schrieb am 04.02.2013
Liebe Leser,
mein Ururgroßvater war Lehrer in Neubeschenova um die Zeit 1874 bis ?. Später zog die Familie wegen einer neuen Lehrerstelle weiter nach Almaskamaras/Ungarn. Gibt es irgendwelche Aufzeichnungen woher die Familie kam und wielange er in Neubeschenova als Lehrer tätig war.? Sein Name Adalbert/Albert Neumann


Ionica Corbulescu ( ionicacorbulescu@googlemail.com ) schrieb am 08.12.2012

Hallo, hier ein Link zu einem Banater Song: https://www.youtube.com/watch?v=n_vup3-LBFU Grüße, Ionica



Udo Krambo ( uk197@web.de ) schrieb am 28.10.2012

Zeeeehhhhhh, Jungen, was hamma heit? Kirweih! Zehhhh!!!! Eigentlich ja nur Nachkirchweih aber das war ja auch immer sooooo schööööön. Für alle, die heute daran denken. Viele Grüße, ich gönne mir heute noch einen kleinen "Praumen Raki" :-) Udo



Karin Becker ( Karin.Becker-Franz@t-online ) schrieb am 27.05.2012
Liebe Landsleute,
auch ich habe in Neubeschenowa einst gelebt (1952-1956) und suche dringend meine Freundin Inge Holzinger (geb. Lay). Kann mir jemand ihre augenblickliche Adresse mitteilen? Mein Name ist Karin Becker. Gibt es noch andere Schulkameradinnen, die sich an mich erinnern? Ich würde mich freuen, von Euch zu hören.
Viele Grüße,
Karin Becker


Harald Muth ( info@reiseberatung-muth.de ) schrieb am 24.05.2012
Liebe Landsleute, ich freue mich auf euren Besuch auf unserer Bildergalerie-Seite "Rumänien".
http://www.reiseberatung-muth.de/bildergalerie/rumänien/
Ebenso feue ich mich über einen Gästebucheintrag.
Viele Grüße Harald Muth


Fredi Friedrich ( Merten) ( friedrich_johann@yahoo.de ) schrieb am 10.04.2012
Wünsche allen Neubeschenoware alles gute


Helmut ( kuhelmut1961@t-online.de ) schrieb am 05.04.2012
Liebe Landsleute.
Wünsche allen ein frohes Osterfest und viel Spaß beim Eier suchen .
Viele Grüße Helmut


Montsko ( wilhelm@montsko.com ) schrieb am 05.02.2012
Guten Tag, Ihr habt eine Tolle Homepage!
Gibt es bei Euch jemand der Ahnenforschung betreibt.
Ich würde gerne etwas über die Herkunft meines Namens erfahren.


Harald Muth ( haraldmuth@gmx.de ) schrieb am 31.12.2011
Wünsche allen Landsleuten ein gesundes neues Jahr.
Herzliche Einladung zu unserer Rumänien-Tour im Juni 2012.(nur noch 4 Plätze frei)
Liebe Grüße Harald Muth


SIEGFRIED REITER ( siggi.2@hotmail.com ) schrieb am 01.11.2011
gut gesagt udo !!!!!!! schliess mich deiner meinung an !!!!!
siggi


Udo Krambo ( uk197@web.de ) schrieb am 23.10.2011
Junge, was hammer heit? Kirwei !!!!!!
Wenn hat et Hut und Halstuch gewunn :-)

Viel Spaß beim Schwelgen in der wunderbaren "Kirwei-Erinnerung"

Udo


Heidi ( banaterheimat@gmx.de ) schrieb am 20.07.2011
Hallo liebe Banater Landsleut,

habe Eure Seite mit Interesse verfolgt, sehr schön aufgebaut und Informativ.
Ich bin eine Banater Landsmännin und möchte Euch gern in unser Forum einladen.
Dieses wurde ins Leben gerufen, um sich in gepflegter Atmosphäre über vergangene
Zeiten, aber auch über aktuelle Geschehnisse aus der alten und neuen Heimat zu unterhalten.

Hier findet ihr unterschiedliche Themen ( z.B. Mei Heimat/Heimatbilder/Mundart/traditionelle Rezepte
/Veranstaltungen/Treffen...uvm.), wo jeder gern „mitschwätze un mitschreiwe därf“.
Einen gut besuchten Chat führen wir auch - „do werd gepappelt wie jeedem de Schnawwl gewachs is un so
lernt mer sich och pesser kenne, es is och a Angebot vun uns, awwer keen Muss...es is alles freiwillich“.

In unserem Forum mitzumachen ist natürlich alles kostenlos, einfach in der Bedienung und unser TEAM
ist darauf bedacht, dass „jeder wu geere mitmache will sich vun Onfang on bei uns wie drhem fielt“.

Neigierich? ...dann besucht uns doch unter:

http//banaterheimatforum.phpbb6.de


Es grüßt Euch herzlich – eine Banater Landsmännin aus Bogarosch, sowie das ganze Team des
BANATER HEIMAT FORUM
Heidi

PS: Da wir in unserem Forum ein Landsmann aus Neubeschenowa haben würde ich mich auf einen Partner-Linktausch freuen. Würde mich freuen wenn Sie sich diesbezüglich melden.


Nicholas W. ( nick29hb3@aol.com ) schrieb am 22.06.2011
Hallo, mein Name ist Nicholas Warack und ich lebe in Chesapeake, Virginia, USA. Ich tue Forschung über die "Warak" Familie, da sie meine Vorfahren sind. Sie kamen aus Neubeschenowa. Der Name wurde auf "Warack", wenn mein Ur-gandfather über Ellis Island verarbeitet wurde geändert. Wenn jemand irgendwelche Aufzeichnungen oder Familiengeschichte über die "Warak" Familie mir bitte eine Email. Danke. * Bitte entschuldigen Sie meine schlechte Deutsch *


Seppi ( sepiboss1@hotmail.de ) schrieb am 19.06.2011
hallo,ich bin der Seppi,enkelvind von REITER TONI von BESCHENOWA,freue mich sehr das ich euch gefunden hab,ich bin auch seit 1 jahr in deutschland,wohne in WARENDORF,MÜNSTERLAND,herzlichr grüße...


Horst ( banaterschwabenforum@yahoo.de ) schrieb am 24.05.2011
Das - Banater Schwaben Forum - feiert sein Fünfjähriges Jubiläum am Samstag den 09.Juli.2011, ab 14:00 Uhr in der Gaststätte Musikverein Eutingen, Sägewerkstr. 4a, 75181 Pforzheim-Eutingen, Tel. 07231/4250964 http://maps.google.de/maps?hl=de&am....num=1&ved=0CB4Q8gEwAA
Dazu laden wir Euch alle recht Herzlich ein.
Ab 20,00 spielen die Enztäler Musikanten http://www.franz-weinhardt.de/member.html live auf.
Eintritt : € 20,00 - darin enthalten ist die Livemusik und eine warme Mahlzeit mit Salat.
Da es nur 100 begränzte Plätze sind, siehe hier das Saal http://www.youtube.com/watch?v=-Bg1aa3RpMw wird um Voranmeldung und Vorkasse gebeten.
Nach der Anmeldung auf banaterschwabenforum@yahoo.de , erhaltet Ihr die Konto-Nr. zur Überweisung.
Ende der Veranstaltung ist am 10.07.11, 02:00 Uhr

Gruß Horst


Anni und Nikolaus Wersching ( nikolauswersching@vodafone.de ) schrieb am 13.04.2011
Hallo liebe Neubeschenowarer,

Ein frohes Osterfest in bester Gesundheit wünschen euch von ganzem Herzen eure Landsleute

Anni und Nikolaus Wersching


Johann Steiner ( johannsteiner@yahoo.de ) schrieb am 31.01.2011
Gibt es noch das Neubeschenowaer Ortssippenbuch?


Wilkening, Günter ( wilkening-guenter@web.de ) schrieb am 12.10.2010
Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich freue mich sehr, auf Ihr schönes Gästebuch gekommen zu sein und möchte sehr gerne ein Gedicht über die Liebe bei Ihnen, gratis veröffentlichen, wobei ich der alleinige Urheber, Günter Wilkening bin.

Es lautet:

Liebe

Liebe ist ein Geschenk des Himmels, nimm es an.

Liebe ist, Gefühle auszutauschen, lasse sie zu.

Liebe ist so köstlich, wie der schönste Wein, geniesse Ihn.

Liebe ist der Nektar des Lebens, koste Ihn.

Liebe ist die Quelle, die immer wieder zu neuem Leben erweckt, trinke von Ihr.

Liebe ist, wie ein Zauber der Natur, lass Dich von Ihr verzaubern.

Liebe ist der Austausch von Gefühlen, die vom Herzen kommen, erlebe sie.

Liebe ist, wie das siebte Weltwunder, lasse das Wunder geschehen.

Liebe ist, Zärtlichkeiten auszutauschen, tausche sie aus.

Liebe ist, dass unerreichbare zu verwirklichen, verwirkliche es.

Liebe ist, wenn zwei Herzen zu einer Einheit werden, lasse es zu.

Liebe ist Hingabe und das höchste Glück dieser Erde, lasse es geschehen.

Liebe ist, wie der Treibsand einer Düne, lasse Dich treiben.

Liebe ist, wenn zwei Seelen miteinander verschmelzen, lasse es zu .

Text: Günter Wilkening (Urheber)

Wir alle sollten versuchen, dem Leben eine Chance zu geben und die Zeit, die wir zur Verfügung haben, sinnvoll und von ganzen Herzen nutzen, denn wir müssen bedenken, dass wir leider nur zu Gast auf dieser schönen Erde sind.

Wage es und warte nicht, ehe es zu spät ist, denn Träume werden zwischen Himmel und Erde geboren.

Geh wohin dein Herz dich trägt.

Vielen herzlichen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Günter Wilkening, Minden/Westfalen, Deutschland
Wasserstrassenkreuz, Kanal/Weser


Admin ( admin@filippi-edv.de ) schrieb am 03.04.2010
Frohe Ostern


Vedder Niklos ( vedder.niklos@gmx.net ) schrieb am 31.08.2009
Am Samstag, 19.09.2009 findet das Herbstfest der Billed-Alexanderhausener Blaskapelle im Genossenschaftssaalbau in Nürnberg statt.

Anschrift: Matthäus-Hermann-Platz 2, U-Bahnhaltestelle Bauernfeindstr.

Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr. Für die Verpflegung ist bestens gesorgt.

Wer gerne Blasmusik hört, ist auf dieser Veranstaltung genau richtig!

Karten gibt es bei Elisabeth Follmer (09 11/422699), Hedi Grapini (09 11/667210) oder bei der Eintrittskasse.


Walter Fissl ( walter.fissl@banat-video.de ) schrieb am 31.07.2009
Liebe Landsleute!
Neu: DVD Silbernes Priesterjubiläum Pfarrer Peter Zillich.
Länge 3,5 Stunden
Preis 15 € + 2 € Versand. Von jeder DVD gehen 5 € Spende an Maria Radna!Bestellung über meine Homepage: www.banat-video.de, E-mail: walter.fissl@banat-video.de oder Telefon 01727615810
weitere Filme von Banater Dörfern erhältlich!


Zornek ( anniundhans@gmx.de ) schrieb am 15.07.2009
Grüße an alle.

Fam.Zornek


Alina Bogdan ( alinabogdan@ymail.com ) schrieb am 20.05.2009
Buna ziua, sun Alina din Dudestii Noi(nepoata lui Nicolae si Saveta Giurgiu, cei batrani ii stiu) si vreau sa va salut calduros,sa va felicit pentru site si sa va doresc multa sanatate si bucurii. Hallo, mein Name ist Alina aus Dudestii Noi und ich möchte euch zu dieser Website gratulieren und euch alles gutte wünschen!


teo ( teopilsu@yahoo.com ) schrieb am 09.04.2009
By the way ! Our community does'nt have a coat of arms(Das wappen). Would you be so kind to help the community to find one ? Best regards to all of you


teo ( teopilsu@yahoo.com ) schrieb am 09.04.2009
We are in 2009. Please update the news and photos.You must come and see what the mayor have done in our village. Respect, Teo


Heidi ( schwowefamilie@online.de ) schrieb am 08.04.2009
Hallo liebe Freunde und Landsleute,

die Schwowefamilie wünscht Euch „FROHE OSTERN“!

Schöne Grüße
Euer
Schwowefamilien-TEAM
URL:http://schwowefamilie.phpbb6.de


Heidi ( schwowefamilie@online.de ) schrieb am 08.02.2009
Wir gratulieren Euch zu Eurer schönen und informativen Homepage. Kompliment!
Liebe Freunde und Landsleute aus Neubeschenowa, wir möchten Euch hiermit in die gute Stube der Schwowefamilie einladen.

Hier treffen sich Banater Schwaben, Donauschwaben und Freunde aus Rumänien zum Plausch.
Es werden alte Rezepte ausgetauscht, Traditionen gepflegt, über Familie, Haus und Hof geschrieben und wir haben alle viel Spaß dabei. Es finden sich Landsleute, welche sich von früher kennen und tauschen Erinnerungen aus.

Jeder ist herzlich Willkommen!
Schöne Grüße
Euer
Schwowefamilie-TEAM URL:http://schwowefamilie.phpbb6.de


Horst ( BanaterSchwabenForum@web.de ) schrieb am 13.01.2009
Hallo Banater Schwaben Freunde,

ich bin der Administrator vom Banater Schwaben Forum http://banaterschwabenforum.phpbb6.de/ oder http://www.banater-schwaben-forum.de/ .

Das Forum startete am 05 Jul,2006 14:09. Wie Sie sehen, schon ziemlich lange. Im Forum kann man abernur als registrierter alles lesen.

Wir haben schon einige Partner mitLinktausch und auch einige die einen eigenen Button in Ihrer Homepagehaben der auf unser Forum weist. Wir währen sehr froh, wenn auch Sieunser Partner werden.

In der Hoffnung das Sie sich melden, verbleibe ich mit herzlichen Grüße von allen Forumsmitglieder.

Gruß Horst


Vedder Niklos ( vedder.niklos@gmx.net ) schrieb am 21.08.2008
Am 13. September 2008 findet das Herbstfest der Billed-Alexanderhausener Blaskapelle im Genossenschaftssaalbau in Nürnberg statt.

Anschrift: Matthäus-Hermann-Platz 2, U-Bahnhaltestelle Bauernfeindstr.

Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr Für die Verpflegung ist bestens gesorgt.

Karten gibt es bei Elisabeth Follmer (09 11/422699), Hedi Grapini (09 11/667210) oder bei der Eintrittskasse.

Quelle: Banater Post vom 20.08.2008, Nr. 16, Seite 10)

Außerdem : Billed-Alexanderhausener Blaskapelle

oder Homepage der HOG Billed


Norbert Bingert ( lisi.bingert@t-online.de ) schrieb am 16.07.2008
Gruss zuerst mal an alle bschenowarer die in der Thenometal garbeitet han vum Mausi

Banater- Polka - Ball in Eutingen ( Bei Pforzheim)
Samstag den 06.09.2008

Hallo Schwoweleit
mir, das Banater-Schwabem/Donauschwabenforum haben uns vorgenommen a Ball zu veranstalten so wie dehoam……..ja sogar noch besser wie dehoam.
Am Samstach Mittach um 14:00 Uhr geht´s los, so dass jeder am Owed heimfahre kann, wenn er will

Programm
14:00 Uhr Sektempfang
15:00 Uhr Kaffe und Kuchen ( Kuchenspenden sind erwünscht)
18:00 Uhr Essen ( Schnitzel mit Beilagen)
Getanzt wird ab 14:30 Uhr das die fetzen fliegen und kein Staubkorn meer auf dem Boden liegt
Tanzschule han mir a für alle die nicht so gut Tanzen kenne………….
Musich / Plechmusich, und Deutsche Schlager von Nordsee bis Kastelruth

Eintrittkosten: 20€ mit reservierten Plätzen wie uf der Hochzeit
Für Kinder kann man die Plätze reservieren ohne Eintritt, sicherlich muss man dann für die Kinder das essen bezahlen!

Anmelden unter: www.banater-schwaben-forum.de
bei Anneliese Tel: 0170 3007922


Thorsten Muth ( thorsten.muth1@gmx.de ) schrieb am 31.05.2008
Liebe Landsleute!

Falls ihr gerade einen Urlaub in Rumänien plant, schaut euch doch meine Website an:

www.rumaenien-erleben.de.tl

Viele Grüße,

Thorsten Muth


Schwowe.de ( mail@schwowe.de ) schrieb am 30.05.2008
Liebe Landsleute,

ihr seid alle herzlich eingeladen in unserem Banater Schwaben Forum und Chat teilzunehmen, dort alte Bekannte und Freunde wiederzufinden und Euch mit Gleichgesinnten auszutauschen. Wir freuen uns auf Eure rege Teilnahme und hoffen mit Euch zusammen ein Banater-Netzwerk aufzubauen, in dem möglichst viele Landsleute aus allen Banater Ortschaften und aus der ganzen Welt vertreten sind.

Euer Schwowe.de-Team

Banater Schwaben Forum und Chat
www.schwowe.de


Werner Tobias ( wernertobias83@web.de ) schrieb am 06.04.2008
Liebe Landsleute,

ein Ohrenschmaus für jeden Banater Schwob - die Blasmusikkapelle Billed-Alexanderhausen hat die CD "Heimatklänge" in Studioqualität aufgenommen.

Diese wird in Kürze käuflich zu erwerben sein. Eine Hörprobe aller 14 Titel ist schon jetzt auf der
Seite der HOG Billed www.billed.de zu finden.

Viel Spaß dabei.
In heimatlicher Verbundenheit
Werner & Jutta (Krambo) Tobias


Michael Schuster und Hannelore Federspiel ( michael-schuster@hotmail.com ) schrieb am 02.04.2008
Liebe Frau Karin Müller-Franzen,

Ich danke fuer Ihre Mail. Ihren Wuenschen entsprechend sind die Aenderungen bezgl. des Wappens auf die Wikipedia Seite fuer Neubeschenowa eingeflossen. Es gibt nun dort auch einen kleinen Anschnitt ueber die HOG.

Viele Gruesse,
Michael Schuster und Hannelore Federspiel


Michael Schuster ( michael-schuster@hotmail.com ) schrieb am 11.02.2008
Lieber Webmaster,

danke fuer die Belehrung zu Hannelores Eintrag vom 17.05.2007. Als urspruenglicher Verfasser des Artikels moechte ich Dich auf folgendes aufmerksam machen:

• Die auf Wikipedia publizierte Information ueber Neubeschenowa ist mir nicht ueber Nacht als Lichtgestalt erschienen, sondern beinhaltete mehrere Wochen Recherche auf allen mir zur Verfuegung stehenden Medien. Soweit zu Deiner Aussage: die Verfasser sollten sich zuerst kundig machen und dann was von sich geben....

• Sollte gemaess Deiner Aussage dort falsche Information eingeflossen sein, so kannst Du diese entweder selber auf Wikipedia richtigstellen, oder aber mir die korrekte Information zukommenlassen, entweder ueber Wikipedia, oder via e-mail. Gerne will ich dann notwendige Korrekturen vornehmen.

Gruss,

Michael Schuster


Hartmut Reinsch ( feuerwehrdichter@sympatico.ca ) schrieb am 26.01.2008
"EIN GRUAY AN ALLE DEUTSCHEN! "

~~~
Seid mir gegrA1AYt, Ihr Deutschen fern,
Wo immer Ihr auch geht!
Zerstreut wie ferner Himmel Stern'
Und wie vom Wind verweht.
~~~
Ich grA1AYe Euch mit Herz und Hand,
Das ist die deutsche Art,
Kehrt einst mein Schiff zur Heimat hin
Nach dieser langen Fahrt.
~~~
Es ist nicht immer leicht fA1r uns
Im Ausland deutsch zu sein,
Doch A1ber Grenzen, Land und Meer
Und weit weg von daheim,
~~~
GrA1AY ich Euch alle in der Welt
Im brA1derlichen Sinn!
Wenn noch so weit vom Vaterland:
Die deutsche Sprache fA1hrt uns hin.
~~~
Geschrieben von Hartmut Reinsch
(Deutsch-Kanadischer Goldschmied und Heimatdichter)
1980 Toronto Kanada

"Herzliche GrA1AYe an alle Deutschen auf dieser Welt kommen aus dem weitentfernten
Kanada von Hartmut Reinsch in Toronto!"
PS.> In Magdeburg 1943 geboren und 1949 mit meiner Familie nach Berlin W. geflA1chtet.
Dann wanderten wir aus nach dem freien Kanada im Jahre 1957-58. Seit dieser Zeit war ich "nie" wieder in meiner Heimatstadt oder in meinem restlichen Vaterland.
Meine deutsche Sprache habe ich aber trotzdem einigermaAYen erhalten kA¶nnen in allen Jahren, zu Ehren meiner lieben Eltern und meiner Ahnen in der Heimaterde.
Besucht einmal meine Seite hier in Kanada, mit A1ber 102 meiner Heimat-und Vaterlandsgedichte und alles andere ist auch in deutscher Sprache.
Auch meine englischen Gedichte und SprA1che zieren meine Seite!
Mein GA¤stebuch wartet auf euren Eintrag aus weiter Ferne!...
TschA1ss, Hartmut.
Meine deutsche Heimatgedichtsseite:
http://www.westyorkjewellers.com/gpoems.htm


schwowe.de Team ( webmaster@birda.de ) schrieb am 21.01.2008
Einladung!!

Liebe Landsleute und Freunde,

wir laden sie herzlich ein
unser Schwoweblatt auf www.schwowe.de
unser Schwowe-Forum auf www.forum.schwowe.de
und unser allzeit beliebter Chatraum zu besuchen.

Auf unseren Seiten finden sie viele interessante Informationen und Beträge über das Banat und seinen Bewohner. Sie können auch selbst Beiträge und Einträge schreiben und posten. Natürlich gibt es auch Unterhaltung und Spass!!
Wir freuen uns über jeden Eintrag und über ihren Besuch.
Unser Chatraum ist täglich für Sie geöffnet.

Das schwowe.de Team freut sich auf ihren Besuch und wünscht ihnen einen angenehmen Aufenthalt.

Herzlichst ihr schwowe.de Team.


Horst Herbst ( horst-herbst@t-online.de ) schrieb am 06.01.2008
Vielen Dank für die schnellen Antworten und guten Tips. Werde das Buch bestellen.


Horst Herbst ( horst-herbst@t-online.de ) schrieb am 05.01.2008
Würde gerne die "Chronik Neubeschenowa" bestellen. Finde auf Ihren Seiten leider, weder eine Telefonnummer noch eine E-Mail-Adresse bei der ich das Buch bestellen kann. Könnte mir jemand weiterhelfen?

Vielen Dank Herbst


Birsan Marius ( barsan_marius5 ) schrieb am 11.12.2007
Craciun Fericit si La Multi Ani pt. toti cititorii acestei pagini


Harald Muth ( haraldmuth@gmx.de ) schrieb am 04.12.2007
Liebe Landsleute,
ab heute kann man auch günstige Flüge von Stuttgart nach Bukarest über www.germanwings.de buchen. Wir selbst machen im Sommer eine Tour durch Siebenbürgen, Moldau, Donaudelta und Schwarzes Meer.

Übrigens: Würde mich freuen, wenn ihr unseren Sohn (e-Mail unten) unterstützt.
Liebe Grüße Harald Muth


Klara Burghardt ( klaraburghardt@freemail.hu ) schrieb am 21.11.2007
Liebe Donauschwaben! Die erste deutsche Gedicht- CD mit Harmonikabegleitung ist in Ungarn erschienen: Klara Burghardt: Kastanienbäume heißt sie. Sie bereitet im Kreise der Ungarndeutschen schon vielen große Freude.Es wäre ein schönes Weihnachtsgeschenk, ein bisschen Heimat auch für Sie! Zu bestellen ist die CD in Budapest, im Landesrat der Ungarndeutschen.
Telefon: 0036 1 269 10 85
mail: landesrat@yahoo.de
Schöne Grüße von der Autorin


Thorsten Muth ( thorsten.muth1@gmx.de ) schrieb am 17.11.2007
Hallo liebe Bschenwarer!

Ich bin gerade dabei, Stoff für ein Buch über donauschwäbisches Kulturgut zu sammeln. Dazu suche ich kurze Gedichte, Anekdoten oder Bräuche aus der alten Heimat, die speziell in Neubeschenowa verbreitet waren. Ich werde mich aber auch an andere Heimatortgemeinschaften wenden. Falls jemand noch einige alte Gebete aus der Kinderzeit im Kopf hat, soll er sie mir ebenfalls schicken.
Ich kann euch nicht versprechen, dass ich alles in meinem Buch unterbringen kann, das ich im nächsten Jahr zu schreiben versuche, aber ich werde mich bemühen.
Eure Beiträge könnt ihr mir per Post oder per e-Mail schicken. Unten noch mal meine Adresse. Es können auch Texte in der beschenwarischen Mundart sein.

Euer Thorsten Muth

Rathausstraße 32
73630 Remshalden


Vedder Niklos ( vedder.niklos@gmx.de ) schrieb am 20.08.2007
Am Samstag, dem 1. September 2007 findet das Herbstfest der Billed-Alexanderhausener Blaskapelle im Genossenschaftssaalbau am Mathäus-Hermann-Platz 2 in Nürnberg (U-Bahnhaltestelle "Bauernfeinstr.") Es beginnt um 14.00 Uhr mit Café und Kuchen. Für weitere Verpflegung ist gesorgt.

Alle Freunde der Billeder-Alexanderhausener Blaskapelle und Liebhaber von echter banatschwäbischen Volksmusik sind eingeladen.

Auskünfte und Karten: bei Elisabeth Follmer, Tel.: 0911 422699 oder Hedi Grapini Tel. 0911 667210.

Quelle: Banater Post, Ausgabe 15 vom 05.08.2007)


S. Zippel ( K.u.J.Zippel@online.de ) schrieb am 21.06.2007
Es war sehr schön und ich war auch dabei. Bei Eurem Treffen habe ich mich sehr wohl gefühlt und viele nette Menschen kennen gelernt. Liebe Grüße
Sepp Zippel aus Sanktandreas


Peter Boltasu ( boltasupeter@yahoo.de ) schrieb am 26.05.2007
Am 23.05.2007 waren Karin und Ewald Müller bei mir in Reschitza und haben zusammen mit einigen Kolleginnen und Kollegen aus München meine Schule besucht. Es war ein ganz besonderes Ereignis für mich und meine Kolleginnen. Die Schüler und LehrerInnen meiner Schule waren von dem Besuch sehr beeindruckt.
Ewald Müller hat mir ein besonderes Geschenk für meine Mutter überreicht: Die Neubeschenowarer Chronik. Die Chronik ist ein wahres Meisterwerk von unschätzbarem Wert. Alle Neubeschenowarer sollten stolz darauf sein. Einen herzlichen Glückwunsch an die Verfasser.


Hannelore Federspiel ( Hannelore.Federspiel@harpercollins.com.au ) schrieb am 17.05.2007
Hallo liebe Bschenwarer,

unter http://en.wikipedia.org/wiki/Neubeschenowa koennt Ihr den Wikipedia Artikel ueber unsere Gemeinde nun auch in englisch lesen.

Viele Gruesse,

Hannelore und Gertrud Federspiel, Michael Schuster


Ricco Koscher ( ricco.k@arcor.de ) schrieb am 15.05.2007
Wo sind denn meine GB Einträge geblieben? Oder waren hier auch die Türken zu Besuch?

Na dann mal allen Bschinwarer a schönen Gruss dalass :)

Aber ihr könnt mich ja auch meiner Seite auch mal besuchtn: www.richard.banat.de.vu
würde mich freuen :)


Hannelore Federspiel ( hannelore.federspiel@harpercollins.com.au ) schrieb am 07.05.2007
Hallo liebe Bschenwarer,

unter http://de.wikipedia.org/wiki/Neubeschenowa koennt Ihr einen Wikipedia Artikel ueber unsere Gemeinde finden.

Viele Gruesse,

Hannelore und Gertrud Federspiel, Michael Schuster


Harald Muth ( h.muth2@deutschepost.de ) schrieb am 10.04.2007
Liebe Landsleute,
ich habe die Osterfeiertage in der alten Heimat verbarcht. Dort bewegt sich richtig was. Falls Ihr Tips für einen Batat-Besuch benötigt, einfach kurz mailen. Viele Grüße Harald Muth


Nikolaus Pettendorf ( pette-veronika@online.de ) schrieb am 08.04.2007
Frohe Ostern
An Alle die hier vorbei schauen schönes Osterfest
Klaus & Vera


Helmut ( helmut.warak.67@web.de ) schrieb am 07.04.2007
Hallo Leute wir wünschen allen die uns kennen ein schönes Osterfest
Claudia&Helmut


Zornek ( anniundhans@alice-dsl.de ) schrieb am 25.02.2007
An alle Landsleute viele Grüsse aus München wünschen Anni Hans und Andreas.


Zornek ( anniundhans@alice-dsl.de ) schrieb am 25.02.2007
Hallo,warum klappt das nicht mit der eintragung ins Gestebuch.Gruss Zornek


enkrett ( il.martini@web.de ) schrieb am 24.01.2007
na, es das ned scheen...do gefts so ä seit aus bschenwa. dort hat mei großi gelebt on ich wohr oft met meiner schweschter bei är gewehn. well ich en billed gewohnt han semmer emmer met där bohn gfohr, et käthe on ich.scheen wors- on lang es et her. ganz viel grieß an all bschenworrä. och an de schnurri!


Harald Muth ( haraldmuth@gmx.de ) schrieb am 27.12.2006
Liebe Landsleute,
ich hoffe ihr hattet auch ein besinnliches Weihnachtsfest. Es hat mich sehr bewegt, dass unser Kindergarten sowie ein Kinderheim in Neubeschenowa von der Organisation Wundertüte aktiv unterstützt wird. Ich habe soeben ein langes Telefonat mit deren Vorstand geführt. Ich werde diese Organisation ebenfalls aktiv unterstützen und würde mich freuen, wenn weitere Kindergarten-Freunde dieses auch tun würden. Gerne könnt ihr euch auch noch unter www.wundertuete.eu informieren. Wir hatten eben das Glück, als Deutsche geboren zu werden und dadurch war unsere Perspektive auf ein besseres Leben gegeben.
Gerne könnt ihr mich zu diesem Thema auch anrufen 07151/702466


Peter Boltasu ( boltasupeter@yahoo.de ) schrieb am 25.12.2006
Ich wünsche allen Neubeschenowarern ein friedliches Weihnachtsfest und ein gesegnetes Neues Jahr.


Helmut ( helmutkunzelmann@t-online.de ) schrieb am 24.12.2006
Frohe Weihnachten und viel Glück im neuen Jahr wünsche ich allen die mich kennen und diese Seite lesen.


Gerald Glatting ( Der.Neubeschenowarer@gmx.info ) schrieb am 10.12.2006
Ich finde die Artikel und die Hilfe des Vereins Wundertuete Essen über und für "Dudestii-Noi" lesenswert bzw. sogar unterstützenswert. Wünsche eine schöne Vorweihachtszeit und eine reiche Bescherung.


Karin und Ewald Müller ( kmf-chronik@filippi.de ) schrieb am 07.11.2006
Ein herzliches Dankeschön an Viktor Filippi, dass er das Gästebuch so einrichten konnte, damit es ohne diese lästigen Spams funktioniert. Wir hoffen, dass diese Seite nun auch wieder als Kontaktforum genutzt wird.


Filippi Viktor ( viktor@filippi-edv.de ) schrieb am 08.10.2006
... hoffe das wir jetzt die Spam´s los sind.

Mfg. Viktor


Elena Krüger ( elenakrueger@gmx.de ) schrieb am 28.07.2006
Guten TAg!

Ich, Elena Krüger ( 20 JAhre) befasse mich mit der sogenannten "vergessenen Generation". Gemeint sind damit die Kriegskinder des 2. Weltkrieges. Ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn sie mir folgende Fragen beantworten und an folgende Adresse zusenden:
Elena Krüger
Lindenstraße 45
41063 Mönchengladbach

Es handelt sich hierbei um privates INteresse, zumal meine Großmutter und ihre Schwestern in Großbetschkerek aufgewachsen sind. Wenn genügend Antwortschreiben zurückkommen, werde ich einen Buchband anstreben ( ein Verlag hat schon INteresse bekundet), dann werde ich nocheinmal schriftlich an sie herantreten!

MIt freundlichen Grüßen, Elena Krüger


Die Fragen:
1. Wie war es bei Ihnen zu HAuse?
2. Was war mit Ihren Eltern im Krieg?
3.Was war mit ihren Großeltern?
4. Wo waren Sie?
5. Was haben Sie in ihrer Kindheit gemacht?
6. Wie denken Sie hat sich der 2.Weltkrieg sich auf ihr späteres Leben ausgewirkt?

BItte geben Sie bei dem Antwortschreiben auch ihr Geburtsdatum an!
Vielen Dank


Karin und Ewald Müller ( ewald@neubeschenowa.de ) schrieb am 25.06.2006
An alle Besucher dieser Seite!
Bitte beachten Sie den Eintrag unter der Rubrik "Heimatbuch"


Te Pollerpeitsch ( xfxh@dfj.eu ) schrieb am 31.05.2006
Hallo Landsleit !

Mir han a neii Community (Forum) mit Tratsch un Klatsch von Banater Schwowe.

Alles is Koschtelos (Gratis).

Tir misst eich nur Registriere un los geht’s mit’m tratsche.

Mir warte uf eich. Eier Adminischtrator *Te Pollerpeitsch*.

http://www.forumprofi3.de/forum5649/


Walter Müller ( chef-koch1@gmx.net ) schrieb am 16.04.2006
Ich wünsche allen Neubeschenowarern ein FROHES OSTERFEST


Peter Boltasu ( boltasupeter@yahoo.de ) schrieb am 15.04.2006
Ich wünsche allen Neubeschenowarern ein FROHES OSTERFEST.


Müller Walter ( chef-koch1@gmx.net ) schrieb am 14.03.2006
Unser Vater und Großvater Peter Müller ist am 14.03.2006 verstorben


Peter Boltasu ( Reschitza ) schrieb am 08.03.2006
Die besten Wünsche an alle Neubeschenowarerinnen. Immerhin ist der 8. März der internationale Frauentag.


Peter Boltasu ( Reschitza ) schrieb am 05.03.2006
Ich wünsche meiner ehemaligen Lehrerin, Frau Edith Jakoby, viel Gesundheit und alles Gute zum Geburtstag.


Hannelore Federspiel ( hannelore.federspiel@harpercollins.com.au ) schrieb am 02.03.2006
Hallo liebe Bschenwarer,

Wir bastlen z. Zt. an unserem Familienstammbaum.

Leider stecken wir auf der Seite meines Vaters Josef ab 1900 ziemlich fest. Es wuerde uns sehr helfen, wenn wir Informationen ueber die Federspiels vor 1900 bekommen koennte. Sollten unter Euch Stammbaumforscher sein, die hier helfen koennen, wuerden wir gerne von Euch hoeren.

Viele Gruesse,

Hannelore und Gertrud Federspiel


Resi Lentsch ( rlba@gmx.at ) schrieb am 17.02.2006
UNSERE WURZELN
DEUTSCHE TÄNZE IM UND AUS DEM BANAT
von Ludwig Berghold, Karla und Felix Sinitean-Singer
1999 entstand die Idee, die noch vorhandenen Tänze der Banater, aber auch bei den ausgewanderten Landsleuten in Deutschland und Österreich zu sammeln und aufzuzeichnen. Diese Aufgabe war natürlich reizvoll und beschäftigte uns 4 Jahre lang, interessante Gespräche mit Gewährspersonen im Banat, in Deutschland und Österreich waren die Grundlage.
Die Ergebnisse wurden in dem jetzt erschienenen Buch verarbeitet und die überlieferten Tanzformen der deutschsprachigen Bevölkerung im Banat beschrieben.
Rundtänze, Figurentänze, Tanzspiele und Kindertänze, sowie Tänze nicht deutschen Ursprungs und Musikstücke sind in dem über 200 Seiten fassenden Buch zu finden. Auf der Doppel-CD sind die meisten Tänze zu hören.

Anmerkungzur Doppel-CD: Zu hören ja, aber sonst unbrauchbar, vollkommen untänzerisch gespielt, eintönig, viel zu schnell. Schade, aber dafür ist das Buch sehr in Ordnung.

Mit dieser Sammlung werden die überlieferten Tänze bewahrt und die wertvollen Traditionen von alten an neue Generationen weiter gegeben.
Sie ist für Alt und Jung, Tänzer und Nichttänzer gleichermaßen reizvoll, für viele wird es ein Erinnern an sonntägliche Tanzunterhaltungen, für die anderen eine Arbeitsunterlage sein, damit aus den Wurzeln auch wieder Triebe und Blüten entstehen können.
Buch und CD-Kombination: Subskription bis Anfang Juli 2005 zum Preis von EUR 24,-,

danach EUR 27,- (Preise ohne Porto und Verpackung)!
Bestellungen in (für) Österreich bei
Ludwig Berghold, Ziegelofengasse 2/22, A-3400 Klosterneuburg
Tel. untertags (Firma) 01/53173 515, Mobil 0664/33 555 05
e-mail: lkberghold@hotmail.com


Dr. Roland Minges ( Minges.MSR@t-online.de ) schrieb am 12.02.2006
Sehr gut gemachte Homepage. Gratulation an alle Mitwirkende, von den Landsleuten aus Freiburg :
Familie Stefan Minges, Roland Minges und Josef Popowitsch


WM ( webmaster@birda.de ) schrieb am 30.01.2006
Liebe Landsleit,

ich verkaufe drei wunderschöne original Banater Kirchweihtrachten im Bestzustand. (Bruckenauer Tracht). Aber es gibt sicherlich auch andere Ortschaften die Brokatseiden-Oberröcke tragen. Die Halstücher sind universell. Hierbei handelt es sich um drei feinplissierte Brokatseidenröcke 1x weiss/silber, 1x rosa/gold und 1x gold/grünlich schimmernd. Die Schultertücher sind 1x in rosa mit Rosenmalerei, 1x in rosa mit Lilien und 1x in hellgrün mit Ranken. Eine Tracht nach Wahl kann komplett mit schwarzer Schürze (Richelieu Stickerei), Bluse, Leibchen und Unterröcke gekauft werden. Bei Interesse sende ich gerne Fotos zu.
Schöne Grüße WM


Vali ( derder12345@yahoo.com ) schrieb am 18.01.2006
I have romanian heritage and I want to express my appreciation to the persons that are keeping this culture alive.


Johann ( admin@kinder-alten-krankenhilfe.de ) schrieb am 08.01.2006
Kinder- Alten- und Krankenhilfe für Rumänien

Ist ein deutscher Verein, der sich humanitärer Hilfe für bedürftige Kinder, Alte und Kranke sowie für Behinderte und Obdachlose in Rumänien, vor allem in Banat, verschrieben hat. Besuchen Sie unsere Web-Seite um weitere Informationen zu bekommen.

Web-Seite: http://www.kinder-alten-krankenhilfe.de


Helmut ( helmut.kunzelmann@hilti.com ) schrieb am 31.12.2005
Wünsche allen Neubeschenowarern viel Glück und alles Gute für 2006.


Arnold ( petri-arnold@t-online.de ) schrieb am 20.12.2005
Frohe Weihnachten & viel Glück im neuen Jahr wünsche ich all denen die diese Seite lesen


Peter Boltasu ( boltasupeter@yahoo.de ) schrieb am 18.12.2005
Ich wünsche allen Neubeschenowarern ein fröhliches Weihnachtsfest und ein gesegnetes Neues Jahr.


Elfriede Engrich geb. Müller ( engrich@web.de ) schrieb am 02.12.2005
Hallo un liebe Grüsse an alle "Bschenwarer" die mich noch kennen, besonders an Gerald Glatting der wieder die Initiative ergreifen möchte ein Klassentreffen der "67er zu organiesieren.Würde mich sehr darüber freuen.


Harald Muth ( h.muth2@deutschepost.de ) schrieb am 03.11.2005
Liebe Landsleute,
falls Ihr günstig und stressfrei in die alte Heimat wollt.
Flug ab Köln und Stuttgart mit Germanwings nach Budapest und dann weiter mit dem Zug. Wir haben dieses in diesem Jahr schon 2x praktiziert, einfach super.
Gerne helfe ich weiter.
07151/702466


Harald Muth ( h.muth2@deutschepost.de ) schrieb am 03.11.2005
Liebe Landsleute: anbei ein Gedicht von unserem Sohn Thorsten, 14 Jahre alt.

Das Gedicht der Banater Schwaben


1. Vers

Einst war eine Zeit
ohne Glück, ohne Freud,
die Ernte blieb aus,
es herrschte Hunger und Graus.
Da kam ein Mann
von Lothringen an.
Er sagte: „Ihr Bauern,
lasset das Trauern.
Ziehet mit mir,
geht fort von hier!
Denn da gibt es ein Land
in des Kaisers Hand,
wo der Osmane geschmaust
und gar schrecklich gehaust.
Nun liegt es – oh Schmach! -
Seit Jahren schon brach.
Deshalb fliehet der Not,
der Kaiser gibt Brot.
Dazu noch viel Land,
das er in der Ferne fand.
Er sucht solche Leut’
mit Fleiß und viel Freud’.
Damit meint er nun eben
Leut’, die hier leben.
So geht mit mir fort
aus diesem Ort!“



2. Vers

So kam es dazu,
dass die Bauern im Nu
packten mit Mut
ihr Hab und ihr Gut.
Sie zogen zu Pferde

über pfälzische Erde
durch Württemberg dann,
so schnell jeder kann.
Das Ziel war eine Stadt,
die einen großen Hafen hat.
Ulm heißt der Ort;
sie rasteten dort.
Auf dem Flusse ging es heiter
gen dem Banate weiter.



3. Vers

Die Donauwasser waren
nicht einfach zu befahren.
Man musste auch bedenken,
die Ulmer Schachteln zu lenken.
Das Ruder und der ganze Stolz
waren aus gutem Buchenholz.
So ging es hoch und ging es runter,
die Fahrt, die war nicht wenig munter.
Man fuhr durch kaiserliche Lande,
entlang am schönen Donaustrande.
Das Ziel das war zum Greifen nah,
in wenigen Wochen war man da.



4. Vers

Man kam an bei Sonnenschein,
doch Sommer ging und Herbst wollt’ rein.
Nach Temeschburg da ging die Reise,
der kühle Wind, der ging schon leise.
Von dort ging es noch immer heiter,
in den Norden des Banate weiter.
Auf dem Lande angekommen,
war die Fröhlichkeit genommen.
Hier war es elend feucht und nass,
neben Sümpfen wuchs das Gras.
Versumpft, verwüstet von den Türken,
das verlangte großes Wirken.




5. Vers

Alsdann ging es zur Arbeit nun,
beim Häuserbau gab’s viel zu tun.
Doch auch Kanäle wurden gegraben
um das Wasser wegzuhaben.
So ging es hin, Tag und Tage,
die Arbeit wurde bald zur Plage.
Es gab kein Korn und auch kein Brot,
bald herrscht’ auch hier gar große Not.



6. Vers

So ging das erste Jahr vorbei,
die Sorgen waren einerlei
dem Kaiser, der in Wien saß
und seinen guten Braten aß.
„Was soll man tun bei dieser Plage“,
so war des Grafen Mercys Frage.
Der Kaiser wusste einen Rat:
„Die Antwort liegt in der Tat.
Fleiß’ge Männer wie die Bauern
sollen nicht mehr lange trauern.
Für die Arbeit soll man leben,
auch den letzten Willen geben.
Sie sollen Kirchen bauen im Lande,
der Glaube verbindet mit güld’nem Bande.
Durch Gottes Hand soll es geschehn’,
wie es zuvor kein anderer hat gesehn’“.


7. Vers

Des Kaisers Wort war gar so gut,
die Bauern fassten neuen Mut.
Mit viel Kraft und Geschäftigkeit
besiegten die Bauern ihr großes Leid.
Und des Sonntags in der Kirche dann,
traf man sich zum Lobgesang.
Also nahm im Herbst darauf
das große Glück nun seinen Lauf.
Die Schwaben wurden reiche Leut’,
das weiß man noch bis heut.




8. Vers

Die Jahre zogen viel ins Land,
nie riss des Glaubens breites Band.
Die Banater Schwaben blieben treu
Das Band des Glaubens blieb immer neu.
Sie fürchteten nur Gott, den Herrn,
und den Kaiser in der Fern.
Die Kultur haben sie stets gepflegt,
die Traditionen treu gehegt.



9. Vers

Weil die Zeit der Jahre immer rennt,
hat auch diese Geschicht’ ein End’.
Die Schwaben gingen weg von ihrem Ort,
nur die Erinnerungen blieben dort.
Es blieb nichts außer Häusern und Steinen,
die dort auf dem Friedhof weinen.
Es blieben auch die Namen
derer, die damals kamen.
Die Ahnen kamen ins Banat,
wo es heut’ noch viele Orte hat.
Die deutschen Namen, die sie tragen,
stell’n den Menschen viele Fragen.
Was ist geworden aus ihnen,
die erst kürzlich von dort gingen?
Sie zog es in die Welt hinaus,
nach Amerika, Australien und auch nach Haus,
woher die Ahnen damals kamen,
mit Brauch, Kultur und auch den Namen.
Soll es auch irgendwann keine mehr geben,
der Brauch der Banater Schwaben wird überleben.


Gerald Glatting ( Der.Neubeschenowarer@gmx.info ) schrieb am 18.10.2005
Hallo an alle "Bschenwarer" und besonders an die "67er, denkt dran in 2 Jahre werd mer gscheit (oder gscheiter ? ). Wer hat Anregungen fürs nächste Klassentreffen ?


Peter Boltasu ( boltasupeter@yahoo.de ) schrieb am 30.09.2005
Hallo!

Ich bin Peter Boltasu (Enkel von Maria und Karl Scheibling).
Mit besonderer Genugtuung habe ich Neubeschenowa im Internet "entdeckt".
Die herzlichsten Grüße an alle, die mich kennen und besonders an meine ehemaligen Lehrer(innen) und an meine ehemaligen Klassenkolleginnen und -kollegen (Irene Christian, Peter Christian, Rosemarie Coroama, Hermine Dumitru, Hilde Fakesch, Josef Federspiel, Hilde Hoffmann, Carmen König, Jutta Krambo, Erwin Muth, Mariana Necker, Karl Palmert, Peter Regert, Anni Schäfer, Hermine Schauß, Irmgard Theisz, Renate Wiesinger).
Ich wohne immer noch in Reschitza und bin Deutsch- und Geographielehrer an einem Gymnasium.
Ich würde mich freuen, wenn wir auf diesem Wege Kontakt aufnehmen könnten.
Mit freundlichen Grüßen
Peter Boltasu.


Anni und Hans Zornek ( annizornek@t-online.de ) schrieb am 02.09.2005
Hallo! an alle die mich kennen.


Herzog Robert ( RobertHerzog@gmx.de ) schrieb am 23.08.2005
hy,wer kann mir sagen wie der übliche(in Bschenwa)gespielte Hochzeitsmarsch heisst,ich möchte diesen dann im Internet suchen.
an alle viele Grüsse, aus Ulm.